Über mich

Anna auf Roadtrip in den USA

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass die Zeit viel zu schnell vergeht? Kaum hat das Wochenende begonnen, ist es auch schon wieder zu Ende. Im Urlaub scheint sich die Uhr sowieso schneller zu drehen als in der Arbeit, und ehe man sichs versieht ist schon wieder ein Jahr vergangen.

Mir ging es da nicht anders. Mit 18 zog ich fürs Studium nach Innsbruck. Zwischendurch studierte ich zwei Semester lang in Mexiko und Hongkong und versuchte, so viel wie möglich zur reisen. Diese kurzen Ausbrüche aus meinem gewohnten Umfeld brachten mich dazu, meine Weltanschauung und das System, in dem ich aufgewachsen bin, erstmals aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und kritisch zu hinterfragen. Zurück zu Hause fiel ich aber schnell wieder in den Alltagstrott zurück. Noch während ich an meiner Masterarbeit geschrieben habe, begann ich schon im Online Marketing in einem Tourismusunternehmen zu arbeiten. Matura, Bachelor, Master, Vollzeitjob und nebenbei noch reisen und das Studentenleben genießen – all das, von dem ich dachte, dass es zu meinen Zielen gehört im Leben, schaffte ich in kürzester Zeit. Mit 23 Jahren traf mich jedoch plötzlich die Quaterlifecrisis und ich begann mir die großen Fragen des Lebens zu stellen: Kann das schon alles sein? Wofür bin ich hier? Was gebe ich der Welt zurück?

Sowohl meine persönliche Freiheit als auch etwas im Leben anderer zu bewirken und ein Stück weit die Welt zu verbessern waren schon immer zentrale Werte in meinem Leben. Bald stellte ich fest, dass sich beides nur schwer mit meinem Vollzeitjob im Online Marketing im Tourismus, zu dem ich täglich 94 km pendelte, vereinbaren lässt. Zwei an der Distanz gescheiterte Fernbeziehungen brachten mich schließlich dazu, mich erstmals mit Möglichkeiten des ortsunabhängigen Arbeitens zu beschäftigen. Je mehr ich von Digitalem Nomadentum, Online Entrepreneurship und Spiritualität las, umso bewusster wurde mir, dass es da draußen noch so viel mehr gibt, als uns die Gesellschaft und der Staat vorleben, und dass ich so viele Menschen wie möglich darauf aufmerksam machen möchte. Daraufhin kündigte ich meinen Job.

Inzwischen arbeite ich selbstständig und ortsunabhängig als Social Media & Content Managerin. Neben der Betreuung dieses Blogs berate ich Hotels, Tourismusunternehmen, Einzelunternehmer wie Coaches oder Therapeuten, Nonprofitorganisationen und andere Unternehmen im Bezug auf ihren Webauftritt und Social Media Plattformen.

Auf diesem Blog nehme ich dich mit auf meinen Roadtrip durch das Leben, das ich leben möchte – weg von einem System, in dem die meisten Leute sich Montags wünschen, dass schon wieder Freitags sei, und in dem Wachstum und Erfolg ausschließlich auf Kosten anderer möglich ist. Ich möchte dir bewusst machen, dass du dein Leben selbst in der Hand hast und dir dabei helfen, wieder aktiv das Steuer auf dem Roadtrips deines Lebens zu übernehmen.  Alles, was ich dir auf diesem Blog mitgebe, beruht auf meinen eigenen Erfahrungen und Gedanken. Ich bin kein Psychologe oder ausgebildeter Therapeut, sondern möchte ganz einfach davon berichten, was für mich funktioniert. Mehr Informationen darüber, was dich auf diesem Blog erwartet, findest du auf der Neu hier? Seite.

Wenn du mich kontaktieren möchtest, kann du mir auf Facebook oder Instagram schreiben. Gerne kannst du auch eine E-Mail an anna.h(at)roadtrip-leben.com schicken.