5 digitale Nomaden und wie sie online Geld verdienen – Podcast Serie

online Geld verdienen

In den letzten Wochen drehte sich im Roadtrip Leben Podcast alles um das Thema online Geld verdienen: Ich habe fünf digitale Nomaden eingeladen und sie befragt, wovon sie leben, wie sie an den Job gekommen sind und was ihre Tipps für all diejenigen sind, die ebenfalls ortsunabhängig arbeiten möchten.

Der Auftakt: Meine Geschichte & 3 Tipps

Zum Auftakt der Serie habe ich eine Podcast Episode aufgenommen, in der ich 3 Tipps für den Start ins Onlinebusiness gebe und aufzeige, wie ich online mein Geld verdiene. Falls du gerne wissen würdest, womit ich vor drei Jahren gestartet habe, wovon ich inzwischen lebe und wie ich meine diversen Projekte manage, hör einfach mal rein:

Zu den 3 Tipps für dein Onlinebusiness findest du übrigens auch einen Artikel hier am Blog.

Nun geht es aber los mit dem ersten Gast, der uns in der Podcast Serie „Online Geld verdienen“ Einblick in seine Arbeit gegeben hat.

1. Vom Bloggen leben?

Im ersten Interview spreche ich mit Julian Schnippering darüber, wie er es geschafft hat, seinen Reiseblog „Projekt Neuseeland“ zu monetarisieren. Er zeigt uns, wie man mit einem Blog Geld verdienen kann und gibt Einblicke in das Thema Affiliatemarketing. Außerdem hat er Tipps mitgebracht, wie man als Blogger an Kooperationen kommt und wie man sich am besten die Skills aneignet, die man zum Bloggen braucht.

Mein Buch - Traumleben: Die Route wird berechnet

Besonders interessant fand ich auch die Frage, was mit seinem Reiseblog während der Pandemie passiert ist. Da unser Interview im Sommer 2020 aufgenommen wurde, als das Thema besonders präsent war, sprechen wir natürlich auch darüber.

Falls du ebenfalls bloggst und damit auch (mehr) Geld verdienen möchtest, hör dir gerne die ganze Folge an:

2. Virtuelle Assistenz

Viele digitale Nomaden starten ihre ortsunabhängige Karriere als sogenannte virtuelle Assistenten, indem sie andere bei ihren täglichen Aufgaben unterstützen. Darüber habe ich bereits vor einiger Zeit einen Blogartikel geschrieben: Virtuelle Assistenz – was ist das und passt es zu mir? 

Da ich selbst aber nie als virtuelle Assistentin aufgetreten bin (obwohl viele meiner Freelancer Aufgaben aus meinen Anfängen wohl mit den Tätigkeiten einer virtuellen Assistentin vergleichbar waren), freue ich mich umso mehr, dass ich eine „waschechte virtuelle Assistentin“ für ein Podcast Interview zu dem Thema gewinnen konnte!

Fidan Güntürkin ist seit 2016 virtuelle Assistentin und hat inzwischen auch einen Blog, Workshops und Onlinekurse zu dem Thema. Im Podcast Interview erzählt sie von ihrem eigenen Weg aus der Festanstellung in die Selbstständigkeit und gibt ganz viele praktische Tipps, wie auch du als virtuelle Assistenz durchstarten kannst. Unter anderem beantwortet sie:

  • Welche Tätigkeiten ein virtueller Assistent (VA) übernimmt
  • Wie man zum virtuellen Assistent wird
  • Welche Voraussetzungen es gibt
  • Wie man an erste Kunden kommt
  • Wie viel man als VA verdient und wie man seinen Stundensatz festlegt

… und vieles mehr. Hier hörst du das ganze Interview:

3. Networkmarketing

Vielleicht hast du schon mal von Networkmarketing gehört? Es wird oft als der „schnelle und leichte Weg ein lukratives und ortsunabhängiges Nebeneinkommen zu generieren“ beworben. An dieser Stelle ein kleiner Hinweis an dich: Wenn dir jemand erzählt, dass du mit seiner Methode oder Tipps „schnell“ und „einfach“ „viel Geld“ verdienst, dann lauf so schnell du kannst! Solche Angebote sind nämlich leider zu gut, um wahr zu sein. Der Einzige, der damit Geld verdient, ist derjenige, der diese Versprechen macht und viel Geld dafür verlangt, um seine „Geheimtipps“ zu verraten.

Dass Networkmarketing aber auch seriös und ein guter Weg sein kann, dir nachhaltig ein ortsunabhängiges Unternehmen aufzubauen, zeigt uns Lisa Mestars. Seit 2018 ist die im Networkmarketing tätig und verdient damit inzwischen richtig gut Geld. Wie viel, das erzählt sie ganz offen im Interview. Außerdem verrät sie uns:

  • Wie lange es gedauert hat, bis sie davon leben konnte
  • Wieso das klassische Onlinebusiness mit Podcast, Kooperationen und Co. für sie nicht funktioniert hat
  • Wie Network Marketing eigentlich genau funktioniert und was das ist
  • Wie du seriöse Unternehmen von nicht seriösen Unternehmen unterscheidest

… und vieles mehr.

4. Remote Angestellte

Du willst ortsunabhängig arbeiten und reisen (sobald das wieder uneingeschränkt möglich ist) gleichzeitig? Wie wäre es denn dann, wenn du einfach deinen Job mitnimmst? Wenn du einen klassischen Bürojob hast, wäre das ja theoretisch sogar möglich!

Das dachte sich auch Denise Zöhrer, die als Journalistin arbeitet und für die „Tierecke“ der Kronenzeitung schreibt. Sie konnte ihre Chefin davon überzeugen, ihr zu erlauben, ein Jahr auf Weltreise zu gehen und ihren Job ganz einfach von unterwegs zu erledigen. Als sie losgereist ist, war von Covid-19 noch keine Spur, und so kann sie heute ganz einfach von Australien aus arbeiten.

Im Interview gibt sie dir Tipps, wie du deinen Arbeitgeber davon überzeugst, dich remote, also ortsunabhängig, arbeiten zu lassen und erzählt, wie sie das rechtlich und vertraglich gelöst haben.

5. Freelancerin

Als letzten Interview Gast der „Online Geld verdienen“-Serie hatte ich Jenny Jaumann zu Gast. Sie ist Freelancerin für Webdesign und Content Marketing und verdient ihr Geld seit 3 Jahren damit Webseiten für ihre Kunden zu designen und Tätigkeiten wie Newsletter schreiben etc. auszuführen.

Im Interview erzählt sie unter anderem, wie sie ihre ersten Kunden als Freelancerin gefunden hat, wie ihr der Gründungszuschuss vor 3 Jahren dabei geholfen hat sich selbstständig zu machen und wie sie all ihre Tätigkeiten und ihr Privatleben mit dem richtigen Selbst- und Zeitmanagement unter einen Hut bekommt.

Was ich besonders spannend finde: Jenny ist nicht nur Freelancerin, sondern hat seit 2020 auch einen eigenen Blog – den „Travel Work Live“ Blog. Diesen hat sie nicht von Null auf aufgebaut, sondern gekauft und hatte so schon eine gewisse Reichweite damit und erste Leser. Wenn dich das interessiert, solltest du ihr Interview nicht verpassen:

Zusammenfassung

Die Podcast Serie zum Thema online Geld verdienen zeigt, dass es viele verschiedene Wege gibt, um ortsunabhängig Geld zu verdienen. Die meisten digitalen Nomaden, die ich im Interview hatte, fokussieren sich nicht nur auf ein Projekt, sondern kombinieren mehrere Wege, zum Beispiel Freelancing mit Bloggen oder Network Marketing mit eigenem Onlinebusiness und Coaching. Das ist auch einer meiner Tipps, wenn du online Geld verdienen möchtest: Stell dich möglichst breit auf und versuche, auf verschiedenen Wegen Geld zu verdienen. So bist du weniger abhängig von den einzelnen Dingen und hast nicht sofort Existenzängste, wenn eine Geldquelle einmal wegbricht.

Ich hoffe, dass du einiges aus der Podcast Serie mitnehmen konntest. Wenn dich das Thema online Geld verdienen interessiert, kann ich dir zur weiterführenden Lektüre auch meinen „Guide für dein Onlinebusiness“ empfehlen.

Wenn du noch nicht weißt, was dich wirklich erfüllt, empfehle ich dir übrigens, das zuerst herauszufinden und dann erst zu überlegen, wie du damit online Geld verdienen kannst. Mein Onlinekurs „Finde deine Berufung! Designe deinen Lebensweg“ hilft dir dabei, in sechs Wochen deine Leidenschaft herauszufinden.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.