Von Seelenverwandten, Dualseelen & Co: Thema Beziehungen – Teil 2

Von Seelenverwandten, Dualseelen & Co: Thema Beziehungen – Teil 2

Im ersten Teil dieser Serie zum Thema Beziehungen ging es um bedingungslose Liebe und Beziehungen allgemein. In diesem Teil möchte ich darauf eingehen, ob es so etwas wie „die oder den Richtige(n)“ gibt für uns oder ob wir mit jeder beliebigen Person eine Beziehung eingehen können. Dabei komme ich auch auf die spirituellen Konzepte von Dualseelen und Seelenverwandten zu sprechen.

Gibt es die/den Richtige(n)?

Disney und Co haben uns eingeredet, dass irgendwo da draußen der oder die Richtige(n) auf uns wartet. Der Märchenprinz, der auf einem weißen Schimmel daher geritten kommt oder die Prinzessin, die uns schon sehnsüchtig in ihrem Schloss erwartet. Bestimmt hast du auch schon Sprichwörter wie „jeder Topf findet irgendwann den passenden Deckel“ gehört. Doch gibt es tatsächlich nur eine Person, welche die Richtige ist für uns? Und was, wenn wir sie dann nicht erkennen und diese einmalige Chance verpassen – sind wir dann für ein Leben ohne romantische Liebesbeziehung verdammt?

Spätestens nachdem uns unsere erste große Liebe verlassen hat und wir uns, nachdem wir lange davon überzeugt waren nie wieder jemand so tolles zu finden, eines Tages doch wieder neu verlieben, dürfte uns klar werden: Anscheinend gibt es doch mehrere Personen da draußen, die zu uns passen.

Auch wenn keine Liebe so ist wie die vorherige und manche Partner oder Begegnungen tiefere Spuren in unserem Herz verlassen als andere, bin ich davon überzeugt: Es gibt nicht den oder die Richtige(n). Stattdessen gibt es eine ganze Auswahl an Richtigen da draußen. Alles andere wäre bei 7,5 Milliarden Menschen auf der Welt auch rein statistisch gesehen Blödsinn.

Wieso uns manche Personen „richtiger“ vorkommen als andere

Trotzdem aber treffen viele von uns irgendwann im Leben eine Person, mit der sie das Gefühl haben: Hier ist alles anders. Eine Person, zu der sie eine ganz besondere Verbindung haben und mit denen die Begegnung oder die Beziehung viel intensiver ist als alles, was sie zuvor erlebt haben. Wer sich in dieser Situation wieder findet beginnt sich plötzlich zu fragen: Was, wenn Disney doch Recht hatte? Was, wenn es zwar mehrere Personen gibt, mit denen man glücklich werden kann, aber nur eine einzige große Liebe?

Wenn wir so jemanden kennenlernen, kann es dafür mehrere Gründe geben. Ein Grund kann sein, dass wir uns selbst seit unserer letzten Beziehung weiterentwickelt haben, sodass wir nun bereit dafür sind, Liebe auf einer ganz anderen Ebene zu erleben. Im ersten Teil habe ich bereits davon gesprochen, dass man sowohl das Spüren von bedingungsloser Liebe, als auch das Führen von glücklichen Beziehungen lernen und entwickeln kann. Wenn du zum Beispiel gerade im Prozess des spirituellen Erwachens bist und z.B. regelmäßig meditierst, wirst du Liebe plötzlich nicht mehr nur auf materieller Ebene wie bisher fühlen, sondern auch auf spiritueller Ebene, was sich ungleich intensiver anfühlt. Gleiches gilt auch dafür, wenn du Themen aus deiner Kindheit aufgearbeitet hast, die dich bisher in Beziehungen blockiert haben, und du dich dadurch zum Beispiel nun viel intensiver auf eine andere Person einlassen kannst. Treffen zwei bewusste Persönlichkeiten, die bereits aktiv einen Großteil ihrer Traumata und unbewussten Glaubenssätze aufgelöst haben, aufeinander, wird die erlebte Liebe ebenfalls viel intensiver sein, wenn sie zusammen sind.

Manchmal passiert es aber, dass die Beziehung trotzdem nicht funktioniert und du aber auch Jahre danach zwar wieder neue Partner findest, die du liebst, das Gefühl aber nicht vergleichbar ist zu damals. Dann kann es sein, dass die Person damals nicht nur als Mensch, sondern auch in spiritueller Hinsicht tatsächlich eine ganz spezielle Person in deinem Leben war. Vielleicht bist du einem Seelenverwandten oder sogar deiner sogenannten Dualseele begegnet. Was es damit auf sich hat, darauf möchte ich nun genauer eingehen.

Über Seelenverwandte

Die meisten von uns kennen den Begriff Seelenverwandter. Wir meinen damit meist eine Person, die uns sehr nahesteht. Die uns in unserem Denken und Handeln sehr ähnlich ist und der wir unsere größten Ängste und Sorgen anvertrauen können. Diese Menschen sind oft in unserem näheren Umfeld, beispielsweise in der Familie oder in unserem engeren Freundeskreis.

Wir haben das Gefühl, diese Person schon ewig zu kennen – und haben damit sogar Recht: Aus spiritueller Sicht sind das Personen, deren Seelen uns bereits viele Male zuvor begegnet sind. Die vielleicht in einem früheren Leben unsere Schwester, unser Partner oder unsere beste Freundin waren.

Seelenverwandte können in unserem jetzigen Leben sowohl in gleichgeschlechtlicher Form, als auch als jeweils anderes Geschlecht auftauchen. Wir können uns mit ihnen auf freundschaftlicher oder familiärer Ebene stark verbunden fühlen oder im Hinblick auf romantische Liebe. Wenn wir uns dazu entschließen, eine Beziehung mit einem Seelenverwandten einzugehen, ist diese Beziehung meist sehr harmonisch und von Dauer.

Seelenverwandte sind zwar selten, aber du kannst im Laufe deines Lebens mehrere davon treffen. In jedem Fall ist es ein Geschenk, das du schätzen solltest – und es wahrscheinlich auch tun wirst, da es sich einfach unglaublich schön anfühlt, deinen Seelenverwandten zu treffen.

Über Dualseelen/Twinflames

Vielleicht hast du auch schon einmal von sogenannten Dualseelen, im Englischen Twinflames, gehört. Wer im Internet danach sucht, findet auf meist stark esoterischen Seiten nur wenige, widersprüchliche Informationen dazu. Im Grunde wird dich das Thema aber nicht wirklich interessieren – bis du eines Tages eine Person triffst, mit der die Begegnung so intensiv ist, dass du plötzlich beginnst an allem, was du bisher erlebt und geglaubt hast zu zweifeln. Dualseelen haben eine ganz besondere Verbindung, die auch über dieses Leben hinaus besteht. Wenn sie in Form von zwei Personen aufeinandertreffen, dann ist das keine zufällige Begegnung, sondern bereits vor ihrer Inkarnation so geplant. Und dann „knallt es“. Denn treffen zwei Dualseelen aufeinander, bleibt kein Stein auf dem anderen in ihrem Leben. Dann beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle: Vom höchsten Gefühl der Liebe bis hin zur größtmöglichen Verzweiflung und Drama ist alles dabei.

Ich weiß nicht, ob jeder Mensch eine Dualseele hat – auf jeden Fall aber ist es sehr selten, dass sich zwei Dualseelen zeitgleich inkarnieren. Wenn sie das trotzdem machen, dann weil sie eine gewisse Aufgabe übernommen haben (die ihnen aber als Mensch selbst nicht mehr klar ist). Dualseelen müssen sich auch nicht unbedingt als solche sofort erkennen. Oftmals erkennt auch nur eine der beiden diese besondere Verbindung bewusst. Damit im Zusammenhang steht auch das berühmte „Chaser/Runner“ Symptom, bei dem eine Person der anderen „nachläuft“ und die andere davon. Der Grund dafür ist, dass eine in ihrem Erwachensprozess noch nicht weit fortgeschrittene Person mit den intensiven Gefühlen, die eine Dualseelenbegegnung auslöst, nicht umgehen kann, und daher unbewusst versucht Abstand zu gewinnen. Dies gehört aber zu dem ganzen Prozess dazu – du würdest deine Dualseele gar nicht treffen, wenn du nicht bereit dafür wärst. Oftmals sind Dualseelen-Beziehungen auch keine wirklichen Beziehungen, sondern nur Begegnungen – die sich aber intensiver anfühlen und mehr in deinem Leben bewegen können als so manche jahrelange Beziehung.

Sind Dualseelen als Partner füreinander gemacht?

Auch wenn es kein schöneres Gefühl auf der Erde gibt als mit seiner Dualseele (in Harmonie) zusammen zu sein, sind Dualseelen nicht dafür gemacht, eine dauerhafte, glückliche Beziehung als Mensch zu führen. Wenn sie sich treffen, beginnt ein Prozess des Erwachens, der sich über Jahre oder Jahrzehnte ziehen kann und der ihr gesamtes Leben und Weltbild umkrempeln wird. Es ist eine sehr intensive Phase mit Höhen und Tiefen, die kein Mensch sein ganzes Leben lang aushält. Daher ist eine Dualseelenbeziehung auch eine typische on/off Beziehung. Wenn sie das erledigt haben, was sie geplant haben geht die Beziehung nach einer meist kurzen, sehr intensiven Zeit wieder auseinander. Der Zweck von Dualseelen ist sich selbst zu erkennen und weiterzuentwickeln, indem der andere Teil als unser Spiegel, Wecker und Lehrer auftritt.

Gibt es ein Happy End für Dualseelen?

Der Dualseelen-Prozess ist ein sehr intensiver Prozess, der dich dein Leben lang begleiten wird – auch wenn du glaubst, mit der Person bereits abgeschlossen zu haben. Es kann sein, dass Dualseelen über Jahrzehnte keinen Kontakt mehr zueinander haben – und sich dann plötzlich wieder wie zufällig über den Weg laufen. Dualseelen sind wie zwei Magneten, die sich abwechselnd anziehen und dann wieder abstoßen.

Es ist ein Prozess, der sehr viel Schmerz und Leid mit sich bringt, da wir in unserer materiellen Welt mit unserem Verstand und Ego vieles, was darin passiert, nicht nachvollziehen können. Ob es ein happy End für zwei Dualseelen auf der Erde in Form einer dauerhaften glücklichen Beziehung gibt weiß ich nicht. Manche behaupten ja, manche behaupten nein. Auf jeden Fall aber ist all die Trennung und der Schmerz, den sie erleben, nur eine Illusion – in Wahrheit sind die Seelen über den Tod und dieses menschliche Leben hinaus verbunden. Wirklich getrennt sind die beiden Dualseelen aus spiritueller Sicht nie.

Klingt abgefahren?

Wenn du dir jetzt gedacht hast „so ein Quatsch“ – ich kann dich verstehen! Das Dualseelenkonzept ist ein sehr spirituelles und abgefahrenes Konzept. Im Grunde ist es nur ein Versuch, etwas mit dem Verstand zu erklären, was man nur fühlen und mit erweitertem Bewusstsein, das über unsere menschlichen Sinne hinausgeht, verstehen kann. Man kann auch die intensiven Gefühle nur dann nachvollziehen, wenn man selbst darin steckt. Davor wird man es als kompletten Schwachsinn abtun – was auch okay ist, da es in dem Fall keinerlei Relevanz für dich hat. Solltest du in einem Dualseelen-Prozess stecken, wirst du es irgendwann wissen und unbewusst bereits auf der Suche nach Informationen dazu sein, um das, was gerade passiert, zu verstehen. Personen, deren Dualseele gerade inkarniert ist, haben den inneren Drang, ihre Dualseele zu finden – auch wenn sie ihr noch nie begegnet sind. Je bewusster eine Person ist, umso wahrscheinlicher wird diese Begegnung.

Was heißt das nun für dich?

Vielleicht fragst du dich nun: Kann ich nur mit meinem Seelenverwandten als Partner glücklich werden? Dazu gibt es von mir ein ganz klares nein. Obwohl eine Beziehung mit deinem Seelenverwandten sehr bereichernd und schön sein kann, glaube ich, dass wir auch mit jemandem eine glückliche Beziehung mit viel Liebe führen können, zu den wir keine spirituelle Verbindung fühlen. Liebe (nicht zu verwechseln mit dem Verliebtsein am Anfang) braucht seine Zeit, um sich zu entwickeln und darf über die Jahre hinweg sehr viel intensiver werden. Daher mein Tipp an dich, wenn du dir eine erfüllte Beziehung wünschst: Wenn du Single bist, dann geh offen in die Partnersuche heran. Arbeite an dir selbst – vor allem an deiner Selbstliebe! – und versuche nicht krampfhaft den oder die Richtige(n) zu finden. Sei großzügig mit deiner Liebe und gehe mit offenem Herzen durch die Welt.

Wenn du in einer unglücklichen Beziehung bist, dann frag dich: Was ist gerade nicht so, wie ich mir das wünsche und wie kann ich das mit meinem Partner ändern? Ich bin davon überzeugt, dass der Großteil aller Trennungen nicht notwendig ist und wir uns heutzutage viel zu oft trennen, weil wir glauben, dass es mit einer anderen Person besser passen würde – nur um irgendwann festzustellen, dass sich das Beziehungsproblem wiederholt. Dazu empfehle ich dir unbedingt auch das Buch „Jeder ist beziehungsfähig“*, indem viel über unsere unbewussten Verhaltensmuster in Beziehungen geschrieben steht. Erst wenn du und dein Partner wirklich feststellen, dass euch in eurer Beziehung grundlegende Dinge fehlen, die euch der andere nicht geben kann oder will, zum Beispiel weil ihr zu unterschiedliche Vorstellungen vom Regelkonzept in einer Beziehung habt, solltet ihr beginnen darüber nachzudenken, ob ihr mit einer anderen Person glücklicher werden könntet.

Übrigens: Hier kannst du noch einmal den ersten Teil dieser Serie nachlesen, in dem es um bedingungslose Liebe und den Unterschied zwischen Liebe und Beziehungen geht.

 

*Hinweis: Bei Links mit einem * handelt es sich um Affiliate Links, das heißt ich bekomme einen kleinen Anteil von Amazon, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.